Donnerstag, 18.12.2014
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



April/Mai 2012

Flagge zeigen für die Umwelt: Vorschau auf die IFAT ENTSORGA 2012
[30. April 2012, Heinz-Wilhelm Simon]
Die 17. Internationalen Festspiele für den technischen Umweltschutz können beginnen. Die Messe-Arena ist ausgebucht. So viele Aussteller und Fachbesucher wie nie werden Anfang Mai dieses Jahres in München erwartet. Die gesamte Umweltbranche schaut nach Deutschland.  || mehr...

Wogen geglättet, Umsatz gesteigert: Umstellung auf Seitenlader mit Akzeptanzproblemen
[30. April 2012, Daniela Reichart]
Im baden-württembergischen Göppingen holt das ansässige Unternehmen ‚DU: willkommen in der Umwelt’ seit Januar den Hausmüll des gesamten Landkreises ab. Mit der Auftragsvergabe durch den lokalen Abfallwirtschaftsbetrieb änderten sich einige Gewohnheiten, was zu Leserbriefen von Bürgern und zu jeder Menge Beschwerden führte.  || mehr...

Zu schade zum Wegwerfen: Inhaltsstoffe von pflanzlichen Abfällen sind Ressourcen
[30. April 2012, Dierk Jensen, Martin Boeckh]
In Abfällen und Reststoffen, die bei der Herstellung von Lebensmitteln auf vielerlei Art anfallen, schlummern eine Reihe von wertvollen Naturstoffen. Sie können in vielen Segmenten wie in Industrie, Medizin oder Ernährung verwendet werden. Der Weinbau spielt hier eine besondere Rolle.  || mehr...

Wir brauchen nicht nur eine Energiewende, sondern eine generelle Rohstoffwende: Grußwort von Staatsminister Dr. Marcel Huber
[30. April 2012, Staatsminister Dr. Marcel Huber]
Rohstoffe und sauberes Wasser gewinnen immer mehr an Bedeutung. Sie stehen im Zentrum der IFAT ENTSORGA 2012, die als Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft in München vom 7. bis 11. Mai 2012 der Fachwelt die neuesten Umwelttechnologien präsentieren wird.  || mehr...

Flüssigkeiten sicher gelagert: Mobile Lagertanks ermöglichen optimales Havariemanagement
[30. April 2012, Andreas Rudolf]
Die BakerCorp GmbH & Co. KG mit Sitz in Dorsten (NRW) unterhält eine große Mietflotte an mobilen Lagertanks und Zubehör. Hierzu gehören Stahltanks verschiedenster Ausführungen, beheizbare und doppelwandige Varianten bis hin zu Mix-Tanks mit leistungsstarken Rührwerken und der Einsatzmöglichkeit im EX-Bereich.  || mehr...

Strategie als Export-Artikel: Betreiber-Know-how für thermische Abfallbehandlung im Angebot
[30. April 2012, Michael Class]
Sowohl in entwickelten Ländern in Europa als auch darüber hinaus in schnell wachsenden Regionen und Mega-Citys öffnen sich neue Märkte für die thermische Verwertung von Siedlungsabfällen. Besonders in den Schwellenländern und Wachstumsregionen beginnt jetzt das intensive Nachdenken über Umweltschutz und nachhaltiges Abfallmanagement. Hier bietet die MVV Umwelt gezielt ihr Betreiber-Know-how an.  || mehr...

Mobile Anlage rasch zur Stelle: Deponiesickerwasser in der Umkehrosmose
[30. April 2012, ]
Eine Laufzeit von zehn Jahren hat das Betreibermodell für die Sickerwasser-Entsorgung auf der Deponie Olpe. Haase Energietechnik hat dazu eine zweistufige Umkehrosmoseanlage (UO) installiert, die für die Behandlung von max. 160 m3 Sickerwasser pro Tag ausgelegt ist.  || mehr...

Wenn präzise nicht genug ist: Wiegen per Smartphone
[30. April 2012, ]
In diesem Jahr präsentiert die Bitzer Wiegetechnik GmbH aus Hildesheim ihr umfangreiches Waagen- und Softwareprogramm speziell für die Bereiche Abfall und Recycling sowie erneuerbare Energien.  || mehr...

Kanalreinigung per Wasserschwall: Ablagerungen im Kanal wirksam beseitigen
[30. April 2012, ]
Sinkende Bevölkerungszahlen vielerorts in europäischen Städten sowie immer öfter lang anhaltende Trockenperioden sorgen bereits für sich alleine und in noch dramatischerem Ausmaße bei gemeinsamem Auftreten dafür, dass üble Gerüche durch immer mehr Straßen wabern und die dort lebenden Menschen belästigen.  || mehr...

Chemikalienfreier Betrieb: Mechanische Reinigung von Membranbioreaktoren
[30. April 2012, ]
Die MBR-Technologie hat sich als Status Quo-Anwendung für kommunale Abwasserbehandlungsanlagen etabliert. Neben der Optimierung des gesamten biologischen Prozesses in der MBR-Technologie werden derzeit die Möglichkeiten dieser Technik zur Spurenstoffelimination und zur biologischen Reinigung von Substanzen wie Medikamente oder industrielle Chemikalien umfassend untersucht.  || mehr...

Leicht und hoch belastbar: Kunststoff-Verbundwerkstoff zur Ableitung von Oberflächenwasser
[30. April 2012, ]
Das Jahr 2012 hat für Pipelife Deutschland perfekt begonnen, denn es gibt einen nennenswerten Neuzugang im Firmen-Portfolio: den Enviroblock, ein monolithisches Entwässerungssystem aus ‚PE-Beton’. Der verwendete Kunststoff-Verbundwerkstoff ‚CompoLith’ wird zu 100 Prozent aus hochwertigen Recycling-Materialien hergestellt.  || mehr...

Verstopfungen im Griff: Pumpen trotzen Feststoffen im Abwasserschlamm
[30. April 2012, ]
Die seepex GmbH mit Hauptsitz in Bottrop entwickelt, produziert und vermarktet weltweit Exzenterschneckenpumpen, Maceratoren und Steuerungssystemen zur Förderung niedrig- bis hochviskoser, aggressiver und abrasiver Medien.  || mehr...

UV-Licht zerstört Mikroorganismen: Wasseraufbereitung ohne Chemie
[30. April 2012, ]
Der Bedarf an sauberem Wasser wächst weltweit. Das meiste Wasser – etwa 70 Prozent des weltweiten Verbrauchs – wird für die Nahrungsproduktion, -verarbeitung und -verpackung verwendet. Im Jahr 2012 müssen 7 Milliarden Menschen auf unserem Planeten ernährt werden. Die Nachfrage nach sauberem Wasser steigt und wird gleichzeitig durch Übernutzung und Verschmutzung durch Mensch und Industrie immer knapper. Mit der UV-Technologie von Heraeus Noblelight wird gebrauchtes Wasser aufbereitet und wiederverwendbar.  || mehr...

Drehzahl bedarfsgerecht geregelt: Neues Antriebskonzept für Kanalballenpressen
[30. April 2012, ]
Die HSM bietet ein neues energiesparendes Antriebskonzept für die vollautomatischen Kanalballenpressen an. Dieses Konzept ist unter anderem in der Presse HSM VK 8818 R umgesetzt, die sich für den Einsatz in der professionellen Entsorgungswirtschaft oder für große Industrieanwendungen eignet.  || mehr...

Begehrte Rohstoffe aus dem ‚Sondermüll’: Entsorgungsunternehmen stellt Weichen für Photovoltaik-Recycling
[30. April 2012, ]
Südlich von Leipzig werden 2012 die Weichen für ein zukünftiges großtechnisches Recycling von Photovoltaik-Modulen (PV-Modulen) gestellt. In einer neuen Anlage plant Lobbe Industrieservice an ihrem sächsischen Standort Espenhain jährlich mehrere tausend Tonnen gebrauchter, defekter sowie fehlproduzierter Solarpaneele wiederzuverwerten.  || mehr...

Das Regenwasser im Griff: Polymer-Elemente sorgen für eine optimale Wasserverteilung
[30. April 2012, ]
2012 öffnet mit dem Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt, kurz BER, einer der modernsten Flughäfen Europas seine Tore. Bei der Planung spielte neben Sicherheit auch das Thema Umweltverträglichkeit eine wichtige Rolle: Der Einsatz von Wärmerückgewinnungssystemen, die Integration von regenerativen Energiesystemen sowie der nachhaltige Umgang mit Regenwasser waren von Anfang an zentrale Maßgaben.  || mehr...

Mehr Faulgas – weniger Betriebsstörungen: Energetische Optimierung von Kläranlagen
[30. April 2012, ]
Die Steigerung des Energiegewinns aus Faulgas ist für viele Kläranlagen immer mehr von Interesse. Dabei gewinnt auch die Kofermentation an Bedeutung, sprich die Vergärung des Klärschlamms zusammen mit flüssigen und festen organischen Abfällen aus nichtlandwirtschaftlicher Herkunft, wie Bioabfälle oder Speiseabfälle, im Faulturm.  || mehr...

Per Fernbedienung: Altkleidercontainer leicht entleeren
[30. April 2012, ]
Als einer der führenden Hersteller von Wertstoff- und Abfallcontainern hat die Firma Bauer (Südlohn) einen Altkleidercontainer entwickelt.  || mehr...

Kehren und Streuen: Wechselaufbau ermöglicht flexiblen Einsatz von Kleinkehrmaschinen
[30. April 2012, Olaf Meier]
Mit der Kompaktkehrmaschine Hako Citymaster 2000 sorgt der Umweltservice Bochum ganzjährig für verkehrssichere Rad- und Fußwege: Dank eines Wechselaufbaus kann die Kehrmaschine zu einem vollwertigen Winterdienst- Fahrzeug umgerüstet werden.  || mehr...

Einfach unheimlich: Chancen und Risiken von Nanotechnologien – Teil 1
[30. April 2012, Heinz-Wilhelm Simon]
Nano ist die unsichtbare Welt der Alleskönner. Die Partikel leisten Unglaubliches in Cremes und Lacken, auf Solarzellen und Glasfassaden. Künftig sollen sie beim Speichern von Energie helfen und Krebszellen bekämpfen. Die Entwicklung verläuft so rasant, dass unerwünschte Nebenwirkungen auf Mensch und Umwelt gerne verdrängt werden. Es ist Eile geboten, um ein vorsorgendes Risikomanagement einzurichten.  || mehr...

Optimale Pumpenkombination: Busanbindung von Frequenzumrichtern zur Steigerung der Effizienz
[30. April 2012, Sandra Landwehr]
In Wasserwerken werden frequenzgeregelte Pumpen eingesetzt, um bedarfsabhängig Frischwasser mit konstantem Druck an das Rohrleitungsnetz abzugeben. In der Regel werden mehrere Pumpen parallel eingesetzt. Die Stadtwerke Pinneberg ergänzten die Steuerung mit einer Busanbindung, um die optimalen Wirkungsgrade der einzelnen Pumpen und Pumpenkombinationen festzustellen.  || mehr...

Hochfrequente Wellen helfen den Mikroorganismen: Schlammbehandlung mit Hochleistungs-Ultraschall
[30. April 2012, ]
Heute wird auf der Kläranlage Bamberg aus der anaeroben Vergärung des Klärschlamms mehr Strom produziert als durch Reinigung des Abwassers verbraucht. Einen wesentlichen Beitrag leisten die beiden Hochleistungs-Ultraschallsysteme von Ultrawaves, durch die der Klärschlamm besser von den Mikroorganismen im Faulprozess verwertet werden kann.  || mehr...

Viel Kraft – wenig Verbrauch: Ballenpressen mit Duo-System sparen Energie
[30. April 2012, ]
Austropressen fertigt die APKPressen in sieben unterschiedlichen Baureihen mit 16 bis 135 Tonnen Pressdruck. Sie sind mit wechselbaren Bodenverschleißplatten aus Hardox ausgestattet.  || mehr...

Chemikalienfreie Kühlwasserbehandlung: Galvanische Wasserbehandlung ersetzt Korrosionsschutzmittel
[30. April 2012, ]
Verdunstung und Einträge aus der Luft zu einer Anreicherung von unerwünschten Stoffen im Kühlwasser. Diese können bei Überschreitung der Löslichkeitsgrenze zu Ausfällungen, z. B. in Form von Kalk führen. Die DAT nutzt das Anlagenprinzip mit der Bezeichnung ‚Aquabion’ als patentierte galvanische Wasserbehandlungsmethode.  || mehr...

Flottenmanagement: Software für die Optimierung der Abfallentsorgung
[30. April 2012, ]
Das Behälteridentifikationssystem Mawis Compact mit neuen Funktionalitäten und Mawis Fleet Management ist eine neue Webapplikation der Moba Mobile Automation AG zum Flottenmanagement.  || mehr...

Den Keimen den Garaus machen: Wasseraufbereitung
[30. April 2012, ]
Egal ob Oberflächenwasser, Grundwasser, Ablaufwasser von Kleinkläranlagen, gewerbliches Abwasser oder Grauwasser aus dem Haushalt – Aqualoop produziert keimfreies Wasser, das unter bakteriologisch Gesichtspunkten betrachtet Trinkwasserqualität erreicht.  || mehr...

Weichen für die Zukunft stellen: Deutscher Fachverlag präsentiert zur IFAT ENTSORGA 2012 das ‚Trendbook Umwelttechnologien’
[30. April 2012, Martin Boeckh]
Mit dem ‚Trendbook Umwelttechnologien 2012/2013’ betritt der Deutsche Fachverlag in Frankfurt/Main Neuland. Namhafte Autoren geben ungeschminkt, subjektiv aber immer fachlich hoch kompetent ihre Einschätzungen zu Fragen der Zukunft wieder und welche Rolle die Technologien spielen, die hierzulande entwickelt wurden und werden, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern.  || mehr...

Gesundschrumpfen ist angesagt: Abfallanlagen müssen sich zukünftigen Entwicklungen anpassen
[30. April 2012, Dr. Sven Schulze]
Experten erwarten, dass das Abfallaufkommen in den nächsten acht Jahren deutlich zurückgehen wird. Das hat Auswirkungen auf Abfallanlagen aller Art. Gemäß den Prognosen dürften Kapazitätsanpassungen unausweichlich sein.  || mehr...

Transport mit Tücken: Gewerbsmäßige Abfallbeförderung muss sich auf neue Regelungen einstellen
[30. April 2012, Dr. Norbert Müller]
In, nach, aus und durch Deutschland werden jedes Jahr rund 430 Millionen Tonnen Abfälle befördert. Am 29. Februar 2012 wurde im Bundesgesetzblatt Teil I das ‚Gesetz zur Neuordnung des Kreislaufwirtschafts- und Abfallrechts’ veröffentlicht. Es ändert sage und 19 Gesetze und 29 Verordnungen. Dies hat weit reichende Auswirkungen auf gewerbsmäßige Abfallbeförderer. Und es drohen drakonische Strafen.  || mehr...

Volumenreduktion auf hoher See: Auf dem weltweit größten Pipeline-Schiff ist ein Spezialschredder im Einsatz
[30. April 2012, Sandra Werner]
Zwei parallel verlaufende, jeweils 1224 Kilometer lange Erdgasleitungen wurden kürzlich am Meeresboden der Ostsee verlegt. An Bord des Pipelineschiffes ‚Solitaire’ war auch deutsche Maschinenbautechnik: Eine erstmals für diesen Einsatz installierte Anlage der Erdwich GmbH aus Kaufering sorgte dafür, dass die bei der Verarbeitung der Rohre anfallenden Späne geschreddert wurden. Hierdurch konnte eine deutliche Volumenreduktion erreicht werden.  || mehr...

Mülltransporte auf der Themse: Londoner Haushalte beziehen Strom aus erneuerbaren Energiequellen
[30. April 2012, Ute Fleck]
Die thermische Abfallverwertungsanlage Riverside im Borough of Bexley ist mit einer durchschnittlichen Jahreskapazität von 585.000 Tonnen Abfall für London eine bedeutende strategische Entsorgungsanlage. Aufgrund der Lage direkt an der Themse erspart sie der britischen Hauptstadt jährlich über 100.000 Lkw-Fahrten, leistet einen wichtigen Beitrag zur Einhaltung der Deponierichtlinien und produziert Strom aus erneuerbaren Energiequellen für über 66.000 Haushalte.  || mehr...

Interessenkonflikte geregelt: Gewerbliche Abfallsammler müssen zuverlässig sein
[30. April 2012, Martin Peterle]
Seit Abfälle als Wertstoffe erkannt wurden, die sich lukrativ vermarkten lassen, ist das Müll-Einsammeln von Interessengegensätzen geprägt. Gewerbliche Abfallsammler und öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger haben ihren Streit bis vor das Bundesverwaltungsgericht getragen. Im neuen Kreislaufwirtschaftsgesetz, das am 1. Juni 2012 in Kraft tritt, sind die Überlassungspflichten für Abfälle neu geregelt.  || mehr...

Elektrostatische Trennkost: Die sortenreine Separation schwarzer Kunststoffe ist kein Ding der Unmöglichkeit
[30. April 2012, Dr. Rainer Köhnlechner]
Mit herkömmlichen Separationsverfahren sind hochwertige schwarze Kunststoffe nicht detektierbar. Jetzt hat die Firma Hamos ein elektrostatisches Trennverfahren entwickelt, mit dem eine sortenreine Erfassung und Separation von schwarzen Kunststoffen ermöglicht wird.  || mehr...

Edle Pellets: Die Mitverbrennung von Holz im Kraftwerk kann beim Klimaschutz helfen
[30. April 2012, Heinz-Wilhelm Simon]
Wenn alle Kohlekraftwerke in Deutschland nur zehn Prozent ihres fossilen Brennstoffs durch holzartige Biomasse ersetzten, würden bis zu 30 Millionen Tonnen Kohlendioxid vermieden. ‚Veredelte Pellets‘ könnten helfen, die Kosten in Grenzen zu halten.  || mehr...

Hoffentlich nicht: Die besten Architekten der Welt – Einblick in das Leben der Zukunft
[30. April 2012, Martin Boeckh, Jürgen Rösemeier-Buhmann]
Das US-Designmagazin eVolo lobt jährlich einen der renommiertesten Architektur-Wettbewerbe für die Hochhäuser der Zukunft aus. Die nachhaltigsten Ideen wurden unlängst prämiert.  || mehr...

Teures Ärgernis: Graffiti-Entfernung erfordert Experten-Wissen
[30. April 2012, Peter Hollmann]
Graffiti zählen zu den teuersten Kunstarten unserer Zeit. Allein in Deutschland entstehen für deren Beseitigung jährlich geschätzte Kosten in dreistelliger Millionenhöhe. In Großstädten sind Graffiti allgegenwärtig: Von monochromen Statements über kryptische Kürzel, mit denen sich Sprayer zu ihrem ‚Werk‘ bekennen, bis zu aufwändigen, mehrfarbigen Darstellungen existiert ein breites Spektrum. Zu einer zügigen Entfernung von Graffiti gibt es kaum eine Alternative.  || mehr...

Freiwillig mit gutem Beispiel vorangehen: Emissionshandel für KMU
[30. April 2012, Dr. Tina Knispel]
Kleine und mittlere Unternehmen sowie öffentliche Institutionen stehen meist vor großen finanziellen Hürden, wenn sie ihre Energieanlagen modernisieren wollen. Ein Modellprojekt aus Hessen schafft Abhilfe: Es bündelt Aktivitäten und ermöglicht so einen Zugang zum CO2-Zertifikatemarkt.  || mehr...

Großer Schritt in Richtung Serienreife: Mercedes-Benz mit Hybrid-Antrieb hat sich im Alltag bewährt
[30. April 2012, Heinz-Wilhelm Simon]
Ein Jahr lang hat ein Müllfahrzeug mit Hybridantrieb von Mercedes-Benz im alltäglichen Sammeleinsatz in Berlin seine Tauglichkeit bewiesen – zuverlässig, sparsam im Verbrauch, umweltschonend. Jetzt muss bei der Herstellung nur noch an der Kostenschraube gedreht werden.  || mehr...

Wider die Legendenbildung: Die Strompreise steigen nachweislich – aber nicht wegen der Energiewende
[30. April 2012, Martin Boeckh]
Die Strompreise sind letztes Jahr kräftig gestiegen und werden es vermutlich auch weiter tun. Doch ist es ein gut gepflegtes Gerücht, dass der Atomausstieg und die Energiewende Schuld an den steigenden Strompreisen haben. Das Bundesumweltministerium versucht, mit diesem Vorurteil aufzuräumen.  || mehr...

Angriff auf die Zellstrukturen: Effiziente Abwasserbehandlung
[30. April 2012, Henrik Kruchen]
Der finanzielle Druck auf die Betreiber von Klärschlammanlagen wächst. Große Erwartungen wurden durch Vorbehandlungsmethoden zur Desintegration von Klärschlämmen geweckt, doch wissenschaftliche Untersuchungen haben die Effizienz solcher Verfahren in Frage gestellt. Die norwegische Firma Cambi hat diese Einschätzungen erfolgreich widerlegt.  || mehr...

O2 gegen Fäule und Gestank: Begasung verhindert das Umkippen von Gewässern
[30. April 2012, Angela Bockstegers]
Bei der Rübenwäsche fallen große Abwassermengen an, die bei der Südzucker AG in Ochsenfurt in einer eigenen Kläranlage gereinigt werden. Das Abwasser wird in Klärteichen zwischengelagert. Aerobe Bakterien bauen hier bereits einen Teil der im Wasser befindlichen organischen Stoffe, wie Zucker und Rübenreste, ab. Im vergangenen Frühjahr jedoch kippte das Wasser durch Sauerstoffmangel in den Klärteichen der Zuckerfabrik um, und durch Faulprozesse trat eine erhebliche Geruchsbildung auf.  || mehr...

Choleragefahr droht in Simbabwe: Mit Spenden aus Deutschland soll das Abwassersystem einer Schule in Afrika saniert werden
[30. April 2012, Martin Boeckh]
Die St. Albert’s Secondary School in Simbabwe ist von der Schließung bedroht. Wegen eines völlig maroden Abwassersystems droht Choleragefahr. Eine private Spendenaktion in Deutschland soll helfen, die besorgniserregenden Zustände des Abwassersystems zu beseitigen.  || mehr...

Flottes Management: Flottenmanagement-System per Internet und Mobilfunk
[30. April 2012, Sonja Reimann]
Früher wurden die Betriebsdaten von Baumaschinen via Satellit zu einem Server übermittelt. Mit einem internetbasierten Flottenmanagement- System, bei dem die Datenübertragung mittels der schnelleren Mobilfunk-Technologie erfolgt, lassen sich die Betriebsdaten von eingesetzten Maschinen zeitnah kontrollieren. Durch die Möglichkeit, beispielsweise den Spritverbrauch zu analysieren und auszuwerten, können Betriebskosten besser kalkuliert werden.  || mehr...

Vom schädlichen Abfall zum nützlichen Rohstoff: Kohlendioxid soll als Grundsubstanz für die Kunststoffherstellung genutzt werden
[30. April 2012, Marion Book]
Das Treibhausgas CO2 gilt als größter Verursacher der globalen Erwärmung. Zahlreiche Methoden sollen den weltweiten CO2-Ausstoß senken. Doch neuerdings wird CO2 auch als Rohstoff entdeckt. Im Rahmen des Projekts ‚Dream Production’ erforscht die Bayer AG die Nutzung von CO2 zur Produktion von Kunststoffen.  || mehr...

Synthese-Gas aus Reststoffen: Fels-Werke mit Deutschem Innovationspreis
[30. April 2012, Bernd Röwert]
Ein neues Verfahren zur Herstellung von Synthesegas aus flexiblen Einsatzstoffen – von Biomassen bis hin zu chlorhaltigen Altkunststoffen – soll energieintensiven Industrien ermöglichen, den Einsatz fossiler Brennstoffe und die Energiekosten zu verringern. Die klassische Abfallverbrennung kann so wesentlich effizienter und umweltgerechter werden. Außerdem wird der Weg zu völlig neuen Recyclinglösungen geebnet.  || mehr...

Alter Streit um neue Tonnen: Rückblick auf das 24. Kasseler Abfall- und Bioenergieforum
[30. April 2012, Martin Boeckh]
Rund 1000 Teilnehmer sind auch in diesem Jahr zum Kasseler Abfall- und Bioenergieforum gekommen, der 24. Neuauflage des deutschen Branchentreffs für alle Aspekte der Abfallentsorgung und des Recyclings. Rund 1000 Teilnehmer, etwa 80 Aussteller und ebenso viele Referenten widmeten sich drei Tage lang allen wesentlichen Aspekten der Abfall- und Bioenergieverwertung.  || mehr...

Netzwerk geknüpft: Rückblick auf die Berliner Recycling- und Rohstoffkonferenz 2012
[30. April 2012, Heinz-Wilhelm Simon]
Rare Metalle und Mineralien bekommen zunehmend strategische Bedeutung für deutsche Unternehmen. Politik, Forschung und Wirtschaft stellen sich zusehends auf mögliche Engpässe ein. In Berlin wurden die aktuellen Entwicklungen intensiv diskutiert.  || mehr...

Wer sparen will, muss sich qualifizieren: Energiemanager benötigen künftig höhere Qualifikation und mehr Kompetenz
[30. April 2012, Christine Jansen]
Der wachsende Energiebedarf bei steigenden Energiepreisen, Ressourcenverknappung und zunehmendem Ausstoß an Treibhausgasen zwingen Politik und Wirtschaft zum Handeln. Das neue Berufsbild ‚Energiemanager / Energieauditor’ soll energieintensiven Unternehmen Einsparpotentiale aufzeigen. Entsprechend zertifizierte Energiemanagementsysteme werden zukünftig Voraussetzung für Kosteneinsparungen und Steuerentlastungen im produzierenden Gewerbe sein.  || mehr...

Editorial: Mir san mir
[30. April 2012, Martin Boeckh]
Nur zu oft fühlen wir Deutsche uns als Nabel der Welt. Meist zu unrecht und etwas mehr Bescheidenheit täte uns oft besser. Im Mai dieses Jahres darf das aber ruhig anders sein, dürfen wir uns mal wieder an die Brust klopfen in Sachen Umwelt, Umweltschutz und Umwelttechnologien. „Mir san mir“ hört man häufig aus der Chefetage von Bayern München (in dieser Saison vielleicht etwas leiser als sonst), doch das Motto darf auf der IFAT ENTSORGA 2012 ruhig auf die gesamte deutsche Umweltindustrie bezogen werden.  || mehr...

ipt>