Mittwoch, 23.05.2018
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Konsens in Kassel: Rückblick auf das 30. Kasseler Abfall- und Ressourcenforum

30 Abfallforen in Kassel seit 1990 – gerne zogen die Hauptinitiatoren und -organisatoren einer der wichtigsten und erfolgreichsten Veranstaltungsreihen in Deutschland, Prof. Dr.-Ing. Klaus Wiemer und Dr.-
Ing. Michael Kern, Bilanz.
Foto: M. Boeckh (04.05.2018) Insgesamt waren es rund 35.000 Kongressbesucher, die 2200 Fachreferate hielten, und die die Stände und Fachforen der 1900 Aussteller besuchten. Und auch im Jubiläumsjahr 2018 waren es wieder über 850 Fachleute, die nach Kassel kamen, um die aktuellen Themen der Abfallwirtschaft zu diskutieren. Dr. Paul Becker, Vizepräsident des Deutschen Wetterdienstes (DWD), stellte die aktuellen Erkenntnisse der Klimaforschung und die regionalen Folgen eines globalen Klimawandels vor, bevor Dr. Helge Wendenburg, Ministerialdirektor im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit BMUB, den Bogen zur Ressourcenwirtschaft spannte: „Mehr Recycling bedeutet auch immer mehr Klimaschutz.“ Gleichzeitig mahnte Wendenburg auch Geduld an. Gesetzesvorhaben, besonders auf europäischer Ebene, bräuchten Zeit. Gleichzeitig bemängelten Referenten wie BDE-Präsident Peter Kurth und sein bvse-Kollege, Hauptgeschäftsführer Eric Rehbock, den mangelnden Vollzug allerorten. „Die EU-Abfallpolitik ist eine Farce“, kritisierte Rehbock und erntete dafür ausschließlich Zustimmung. Letztlich wäre es leicht, die gesteckten Klimaziele der EU zu erreichen, wenn auf die weitere Müll-Deponierung verzichtet würde. Doch davon sind die meisten Nachbarstaaten Deutschlands noch Jahrzehnte entfernt.
 
Wenig Konfliktstoff gab es dieses Jahr in Kassel. Und auch der Importstopp Chinas für minderwertige Kunststoff-Qualitäten wurde generell als Chance und Herausforderung betrachtet, wenngleich niemand so recht weiß, wohin diese Materialströme denn nun fließen.

Unternehmen, Behörden + Verbände: TK Verlag
Autorenhinweis: Martin Boeckh
Foto: M. Boeckh


Autor: Martin Boeckh 
 
Diesen Fachartikel können Sie über unseren Partner ASK-EU erwerben.
Seiten: 1
Preis: € 0,00 Diesen Artikel weiterempfehlen

 Hier können Sie den kostenlosen Acrobat Reader downloaden.

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe