Montag, 22.10.2018
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Weg frei für ein neues Zeitalter der Ressourcennutzung! - Grußwort von Dr. Marcel Huber MdL, Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz

Immer weniger wird in Zukunft immer mehr sein: Der effiziente Einsatz von Ressourcen entscheidet langfristig über Wohl und Wehe ganzer Volkswirtschaften.
Foto: STMUV / Andreas Heddergott (04.05.2018) Liebe Besucherinnen und Besucher der IFAT 2018!
Immer weniger wird in Zukunft immer mehr sein: Der effiziente Einsatz von Ressourcen entscheidet langfristig über Wohl und Wehe ganzer Volkswirtschaften. Erfolgreich bleibt, wer seinen Ressourcenverbrauch in den Griff bekommt und intelligente Lösungen des Einsparens und Wiederverwertens findet. Dieser Bedeutung von Ressourceneffizienz wird die IFAT als Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft auch in diesem Jahr wieder mehr als gerecht: Vom 14. bis zum 18. Mai 2018 werden der Fachwelt in München die neuesten Wasser- und Umwelttechnologien präsentiert, von denen jede für sich ein kleiner, aber wichtiger Schritt auf dem Weg in eine neue Ära der Nachhaltigkeit ist.
 
Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Thema „Ressourceneffizientes Bauen und Baustoffrecycling“. Die aktuelle Baukonjunktur in Deutschland, aber auch die Vorgaben der 2017 novellierten Gewerbeabfallverordnung rücken seit einiger Zeit die Notwendigkeit in den Blick, recycelte Bau- und Abbruchabfälle für neue Baumaßnahmen wiederzuverwenden. Die IFAT bietet den Fachbesuchern einen breiten Überblick über den aktuellen Stand und neue Entwicklungen auf dem Gebiet des Baustoffrecyclings. Dazu passt als grundsätzlicher, übergeordneter Schwerpunkt der IFAT der weitere Ausbau der Kreislaufwirtschaft. Wir wissen: Eine funktionierende Kreislaufwirtschaft steht und fällt mit der umweltgerechten Gestaltung von Produkten, einer effizienten Nutzung von Rohstoffen und ihrer möglichst vollständigen Rückgewinnung. Diese zentralen Aspekte greift die 2. Europäische Ressourcenkonferenz auf, die das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und das Bayerische Landesamt für Umwelt im Rahmen der IFAT organisieren...
Unternehmen, Behörden + Verbände: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Autorenhinweis: Dr. Marcel Huber, Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz
Foto: STMUV / Andreas Heddergott


Autor: Staatsminister Dr. Marcel Huber 
 
Diesen Fachartikel können Sie über unseren Partner ASK-EU erwerben.
Seiten: 1
Preis: € 0,00 Diesen Artikel weiterempfehlen

 Hier können Sie den kostenlosen Acrobat Reader downloaden.


Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe