Sonntag, 22.07.2018
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



Telematik-Plattform für die Entsorgungsbranche: Mit integrierten mobilen IT-Systemen lassen sich Kosten sparen

Die Aufgaben der Entsorgungsbranche werden immer umfangreicher und komplexer. Ein Beispiel sind die hohen Anforderungen bei der Sammlung und dem Transport von Wertstoffen. Eine zukunftsorientierte Telematik-Plattform kann etliche (Logistik-) Prozesse rund um Büro, Außenaktivitäten und Kundenkontakte unterstützen.
Foto: Prometheus (Veenendal, NL) (26.03.2018) Der Begriff Telematik setzt sich aus den Wörtern Telekommunikation und Informatik zusammen. Die Telematik verknüpft gewissermaßen die Bereiche Telekommunikation und Informatik miteinander. Sie tut dies, indem sie mindestens zwei Informationssysteme mithilfe eines Telekommunikationssystems sowie einer speziellen Datenverarbeitung verbindet.
Eine Plattform – auch Schicht oder Ebene genannt – bezeichnet in der Informatik eine einheitliche Grundlage, auf der Anwendungsprogramme entwickelt und ausgeführt werden. Sie befindet sich zwischen zwei Komponenten eines Rechnersystems. Für die Komponente, welche die Plattform nutzt, ist diejenige darunter nicht sichtbar. Daher kann dieselbe Komponente über eine Plattform auf verschiedenen Untergründen betrieben werden.
Wer eine Telematik-Plattform implementiert, sollte sich der Komplexität der Welten bewusst sein, in denen das gesamte System funktionieren muss. Diese Welten sind durch eine tiefe Integration von Systemen, Prozessen und Menschen miteinander zu verbinden...

Unternehmen, Behörden + Verbände: Prometheus Informatics BV(Ratingen)
Autorenhinweis: Anette Weingärtner (Berlin)
Foto: Prometheus (Veenendal, NL)


Autor: Anette Weingärtner 
 
Diesen Fachartikel können Sie über unseren Partner ASK-EU erwerben.
Seiten: 2
Preis: € 3,00 Diesen Artikel weiterempfehlen

 Hier können Sie den kostenlosen Acrobat Reader downloaden.

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe