Donnerstag, 19.10.2017
Logo Entsorga Magazin


weitere Fachartikel unter ASK-EU



35 Jahre Entsorgungswirtschaft – Wo müssen wir noch hin? Gastkommentar von Prof. Dr. Martin Faulstich

Die letzten 35 Jahre der Entsorgungswirtschaft sind gut dokumentiert, nicht zuletzt durch das ENTSORGA-Magazin, welches 1982 das erste Mal erschien. Bei den kommenden 35 Jahren sieht das schon anders aus, denn da betrachten wir die Zeit bis 2052. Bekanntermaßen sind Prognosen schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen, wussten schon Niels Bohr und Karl Valentin.
Foto: M. Boeckh(10.10.2017) Spannend ist es, einstige Prognosen mit heutigen Erkenntnissen zu vergleichen. Starten wir also zunächst mit einem kleinen Rückblick. In den 1970er-Jahren wurden die Grundsteine für die moderne Abfallwirtschaft gelegt. Der Bund erhielt nach einer Grundgesetzänderung die Gesetzgebungskompetenz für Belange der Abfallbeseitigung, und im Jahr 1972 wurde das erste Abfallbeseitigungsgesetz verabschiedet. Neue Organisationen wie die International Solid Waste Association (ISWA), der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) und das Umweltbundesamt (UBA) wurden Gastkommentar von Prof. Dr. Martin Faulstich: 35 Jahre Entsorgungswirtschaft – Wo müssen wir noch hin? Die letzten 35 Jahre der Entsorgungswirtschaft sind gut dokumentiert, nicht zuletzt durch das ENTSORGA-Magazin, welches 1982 das erste Mal erschien. Bei den kommenden 35 Jahren sieht das schon anders aus, denn da betrachten wir die Zeit bis 2052. Bekanntermaßen sind Prognosen schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen, wussten schon Niels Bohr und Karl Valentin.
Mit dem Ende der energetischen Ölnutzung lassen sich die Erdölvorräte zumindest länger stofflich nutzen. Die erzeugten Kunststoffe werden aber früher oder später zu Abfall, der zum Teil thermisch verwertet wird und dabei auch Treibhausgase emittiert. Foto: M. Boeckh gegründet. In dieser Zeit erschien auch die berühmte Studie „Die Grenzen des Wachstums“ für den Club of Rome. Der erste reguläre Studiengang Technischer Umweltschutz nahm 1975/76 an der Technischen Universität Berlin seinen Lehrbetrieb auf. Die ersten Abfallwirtschaftsprofessoren waren noch Bauingenieure wie Jäger und Tabasaran oder Bergbauingenieure wie Hoberg und Thomé-Kozmiensky...

Autorenhinweis: Prof. Dr. Martin Faulstich
Foto: M. Boeckh


Autor: Prof. Dr.-Ing. Martin Faulstich 
 
Diesen Fachartikel können Sie über unseren Partner ASK-EU erwerben.
Seiten: 6
Preis: € 5,00 Diesen Artikel weiterempfehlen

 Hier können Sie den kostenlosen Acrobat Reader downloaden.

Ein Angebot der
zur dfv Mediengruppe